Matsuo Bashô

Bashô: Auf schmalen Pfaden durchs Hinterland

Erscheinungsjahr: 2016

Auf den rechten Buchseiten steht die Übersetzung und finden sich Reproduktionen japanischer Originalschriften von Bashô sowie Zeichnungen aus seiner Hand. Auf der linken Buchseite finden sich fortlaufend 437 Bemerkungen, die den europäischen Leser durch Text und Geschichte führen. Mit reichem Anhang: Biographisches; Interpretationen ausgewählter Haiku; eine Karte zu Bashôs Wanderung.
Aus dem Japanischen übertragen sowie mit einer Einführung und Annotationen versehen von G. S. Dombrady. Nachwort zur Neuauflage von Ekkehard May. Strichzeichnungen von Eva Hasperg.
Dieterich’sche Verlagsbuchhandlung, Mainz 1985, 6. A. 2016
ISBN 978-3-87162-075-1

Inhalt:

Das “Oku no hosomichi”
Das hier vorliegende poetische Reisetagebuch gehört zu den bedeutendsten Werken Bashôs. Es handelt sich um Aufzeichnungen über eine Wanderung von fünf Monaten, die Bashô im Jahre 1689 zusammen mit seinem Reisegefährten Sora durch die Nordprovinzen der Hauptinsel – Japans Hinterland – unternahm. (Beginn der Einführung, S. 7)

EnglishGerman

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.