Birgit Heid (in: Sommergras123)

ohne Titel

Wir besuchen das Trakl-Haus, und unsere Blicke gleiten über die feinen Möbel, die Bilder und die Handschriften jenes unglücklichen Dichters. Immer wieder sein Augenaufschlag, dem ich nachspüre. Seine dunkle Bildsprache. Wir lesen die Verse über die Schwesterliebe, den Verfall und den Krieg. Aber auch das heitere Gedicht über den Mirabellpark. In der Galerie hängen Quadrate mit Füßen.

Gewitterabend
ein Aufschrei meiner
Gedanken

+0-00 ratings
Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter

Als  » DHG-Mitglied kannst du einen Daumen hoch hinterlassen.  Über Facebook, WhatsApp, Twitter oder E-Mail, können sowohl Mitglieder als auch Besucher der Webseite das jeweilige Haibun mit anderen teilen. 

Erscheinungsjahr: 2019
EnglishGerman

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.

blank