Brigitte Weidner (in: Sommergras113)

Schattensoiele

Die Ruhe genießend, sitze ich in meinem Garten und träume vor mich hin. Die Sonne steht hoch am Himmel, und da sind sie wieder. Es regt meine Fantasie an, wenn ich die Muster sehe, welche die hohen Bäume mit ihren Schatten auf die Rasenflächen werfen. Je nach Tageszeit verändern sie sich, wirken lebendig, bewegen sich ständig. Ein ewiges Auf und Ab. Immer wieder fesselt mich ihr Anblick. Nachdenklich geworden, kommt mir ein Gleichnis in den Sinn. Die Schattenspiele ähneln dem Leben; immer veränderlich, mal dunkel, mal hell. Das Eine gäbe es ohne das Andere nicht. Nur zusammen ergibt sich ein sinnvolles Ganzes.
Ein Blick zurück auf mein Leben zeigt genau diese Entwicklung. In jungen Jahren waren die Schatten kürzer, wurden schneller von den Sonnenseiten abgelöst. Mit dem Schwinden der „Lebenskalenderblätter“ werden die Schatten länger, die Sonnenseiten kürzer, aber wertvoller.
Die Erkenntnis darüber lässt die Schatten blasser werden.

+0-00 ratings

Als  » DHG-Mitglied kannst du einen Daumen hoch hinterlassen. 

Erscheinungsjahr: 2016
EnglishGerman

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.