Horst Ludwig (in: Sommergras79)

Stärkung

Mittwochs müssen meine zwei Töchter und ich abends lange in der Stadt bleiben. Die jüngste übt da erst in einem unserer Kirchenchöre, und danach hat sie noch religiöse Unterweisung, »na, und ohne die«, zitiert sie kühl den Bischof, »wird halt nicht gefirmt.«
So fahren wir da also erst frühestens um acht aus der Stadt ab.
Im Winter ist das nicht ungefährlich. Bei Tageslicht weiß man, woran man ist; im Scheinwerferlicht jedoch bemerkt man Wichtiges nicht immer schnell genug. Und wenn auf einmal ein Stück Wild die Straße überquert und dann vom Licht geblendet doch stehen bleibt, ja, dann gnade dir Gott, denn da hilft nur das Glück.

Rechts am Straßenrand
lag etwas, – vielleicht ein Reh, –
mit offnen Augen.

Gestern haben wir‘s im Schneetreiben noch bis nach Hause geschafft.
Heute sind die Schulen geschlossen, und vor jedem unnötigen Autofahren wird gewarnt. Wer dennoch fahren muß, soll auf jeden Fall Decken mitnehmen und Trockennahrung.

Mächtiger Schneefall.
Klar noch in Erinnerung
der Bub am Fenster

+0-00 ratings

Als  » DHG-Mitglied kannst du einen Daumen hoch hinterlassen. 

Erscheinungsjahr: 2007
EnglishGerman

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.