Helga Stania (in: Sommergras115)

zum schlieriberg

eine kurze rast –
an der tränke
färbt sich schon laub

in morgendlicher kühle wähle ich die steilen und kaum noch erkennbaren briefträgerwege, deren verlauf mir einst ein alter mann zeigte.
es ist einsam geworden hier. das lachen, der zugerufene gruß des bauern, fehlen. wie oft ließ er seine arbeit einen augenblick ruhen, um ein paar worte zu wechseln, mir eine handvoll reifer früchte zu reichen.

vom see hebt sich der dunst windstille

+0-00 ratings

Als  » DHG-Mitglied kannst du einen Daumen hoch hinterlassen. 

Erscheinungsjahr: 2016
EnglishGerman

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.