Ausgewählte Haiku

Übersetzungen der Haiku: eine Zusammenarbeit von Emiko Miyashita, Claudia Brefeld und Eva Moering

»Hier können Idee und Hintergrund zu diesem Projekt nachgelesen werden.

 

 

Auswahl und Kommentierung von Mukai Ohtakai,
HIA-Secretary-general

沖合の風 / 湖に渡る涼気 / ほどなく眠りにつく

okiai no kaze / mizu’umi ni wataru ryōki / hodonaku nemuri ni tsuku

An off-shore breeze blows
the cool air over the lake
I fall fast aslee

Eine offshore-Brise weht
die kühle Luft über den See
schnell schlafe ich ein

ウェスト・ビル (アメリカ)          WEST, Bill (USA)

Ein Haiku-Beispiel für kachōfuei (Beobachtung und Wertschätzung der Schönheit der Natur). Der Autor muss an einem großen See leben. Es ist eine Sommernacht am Seeufer. Der Wind steigt von der Küste auf und überquert den See. Kühle Luft strömt in den Wohnsitz des Autors. Der Ausdruck „die kühle Luft über den See“ kommt dem jahreszeitlichen Wort yaryō (Kühle der Nacht) sehr nahe. Dann, später am Abend, schläft der Autor in der kühlen Luft ein. Dies ist ein gutes Haiku, das auf der Tradition „Das Haiku ist ein Tagebuch“ beruht.

ひっそりと亀の死 / 2020年の冬が /  終ろうとしていた

hissori to kame no shi / 2020-nen no fuyu ga / owarō to shite ita

turtle’s quiet death . . .
winter of twenty-twenty
was about to end

der leise Tod der Schildkröte…
der Winter 2020
neigte sich dem Ende zu

マック (カナダ)          MACK (Canada)

Eine tote Schildkröte lag auf einem Stein im Gartenteich. Schildkröten sind mit einem sehr langen Leben gesegnet. Auch der Mensch kann 100 Jahre alt werden. Trotzdem ist das kurz im Vergleich zur Langlebigkeit einer Schildkröte. Der Winter 2020 neigt sich dem Ende zu. Sowohl Schildkröten als auch Menschen leben und sterben jeden Tag. Der Kalender ist ewig. Angesichts des Todes der Schildkröte erkennt der Autor die Kürze des menschlichen Lebens, die Vergänglichkeit und die Sterblichkeit der Menschen.

一瀑のしぶきを泳ぐ鯉のぼり

ichibaku no / shibuki o oyogu / koinobori*

in der Gischt
eines Wasserfalls schwimmt
ein Karpfen-Streamer*

大慈弥爽子         OJIMI Soko

* https://de.wikipedia.org/wiki/Koi-Nobori

Ein großartiger Blick auf den „Koinobori“ beim Knabenfest im Mai. Die Autorin beginnt mit „in einem Wasserfall schwimmt“. So kann man sich zum Beispiel einen Pfosten mit Koinobori am Rande des Wasserfalls vorstellen, aber es ist besser, es als Gleichnis zu betrachten, also dass die Koinobori-Karpfen kräftig in der Gischt des Wasserfalls schwimmen. Möglicherweise wurde die Autorin von dem Anblick vieler, durch den Fluss schwimmenden, Karpfen inspiriert – am Kuji-Fluss in der Stadt Daigo.

一塊の意思となりゐて蟾蜍

ikkai no / ishi to nariite / hikigaeru

nun eine Masse
voller Entschlossenheit
die Kröte

竹うち悦子          TAKEUCHI Etsuko

Es ist die Haiku-Skizze einer Kröte und ein reiches Beispiel für emotionales Einfühlungsvermögen. Die Autorin beobachtet die Kröte, die in einer unbeweglichen Position hockt und besingt sie sogleich als „eine Masse der Entschlossenheit“. Die Autorin war beeindruckt von der würdevollen Erscheinung, die sich überhaupt nicht bewegt. Natürlich ist das Aussehen frech wie immer. Es handelt sich um eine Kröte, beschrieben – im Sinne von Takahama Kyoshi – als kyakkan-shasei (eine objektive Skizze).

一天に端はなかりし揚雲雀

itten ni / hashi wa nakarishi / agehibari

Der Himmel
hat keine Grenzen
aufsteigende Lerche

介弘浩司            SUKEHIRO Hiroshi

Auf der Frühlingswiese singt eine Feldlerche, die gerade in den Himmel aufsteigt. Der Himmel ist klar und kein einziges Wölkchen ist zu sehen. Es ist ein klarer Himmel ohne Grenzen. „der Himmel ohne Ende“ ist eine Haiku-Technik. Schließlich verschwindet die Feldlerche und der Gesang verstummt. Der Autor komponiert ganz mit den Augen und Ohren, er ist eins mit der Feldlerche.

 

Und hier fünf weitere Haiku – ausgesucht von Emiko Miyashita

片蔭に鱗飛ばして曳売り女

katakage ni / uroko tobashite / hikiurime

im Schatten
Fischschuppen verstreuend
eine Straßenverkäuferin

水田博子           MIZUTA Hiroko

木琴の音の転がる立夏かな

mokkin no / oto no korogaru / rikka kana

Der Klang
des Xylophons rollt –
ach, der Sommeranfang

菊池幸恵            KIKUCHI Sachie

昼寝子の息やわらかく藤の花

hiruneshi no / iki yawarakaku / fuji no hana

Sanftes Atmen
eines Babys, das ein Nickerchen macht-
Glyzinienblüten

神山姫余            KAMIYAMA Himeyo

寄り添ひて同じ歩巾に花の下

yorisoite / onaji hohaba ni / hana no shita

Seite an Seite gehen
im gleichen Rhythmus
unter Kirschblüten

清水京子            SHIMIZU Kyoko

接種の日問診票と扇子持つ

sesshu no hi / monshinhyō to / sensu motsu

der Impftag,
ein Anamnesebogen und
ein Fächer in meiner Tasche

山本浪子            YAMAMOTO Namiko

Haiku-und Tanka-Auswahl Juni 2024

Es wurden insgesamt 211 Haiku von 74 Autoren und 50 Tanka von 21 Autoren für diese Auswahl eingereicht. Einsendeschluss war der 15. April 2024. Diese Texte wurden vor Beginn der Auswahl von

More

The Third International Haiku Conference

The Third International Haiku Conference September 13–15, 2024 Museum of Japanese Art and Technology Manggha, Kraków, Poland Polish Haiku Association   Näheres siehe Anhang: Third IHC Krakow 2024  

More

Das 14. Zoom-Haiku-Seminar mit Prof. Aoki

14. Zoom-Haiku-Seminar mit Prof. Aoki   Am So. 09.06.2024 um 14 Uhr findet das 14. Zoom-Haiku-Seminar mit Prof. Makoto Aoki von der Universität Ehime auf Japanisch und Deutsch statt. Das Thema: „die

More

TANKA-Schreibwerkstatt

TANKA-Schreibwerkstatt mit Tony Böhle 30. August bis 1. September 2024 in Fuldatal bei Kassel   Tanka sind kurze Gedichte in fünf Zeilen zu 5-7-5-7-7 Silben, die ursprünglich aus Japan stammen. Ihre Geschichte lässt

More

Chrysanthemum 32

Die Herbstgabe, Chrysanthemum Nr. 32, das Internetmagazin für Formen moderner Dichtung in der Tradition japanischer Kurzlyrik, steht nun mit vollen 287 Seiten im Netz.  Neben haikuesken Kurzgedichten und Kurzprosa, visueller Poesie in

More

ahaiga

https://www.ahaiga.ch/ Die neue Ausgabe von ahaiga ist seit dem 06.04.2024 online. Autoren/Autorinnen sind eingeladen fürs neue Quartal max. 3 Haiga einzureichen. Einsendungen bitte über die Homepage; keine Mail-Anhänge. Ich freue mich auf

More

Haiku-International Nr. 162 (Februar 2024)

Ausgewählte Haiku Übersetzungen der Haiku: eine Zusammenarbeit von Emiko Miyashita, Claudia Brefeld und Eva Moering »Hier können Idee und Hintergrund zu diesem Projekt nachgelesen werden.

More

Maya-Lyrikkalender 2025

A u s s c h r e i b u n g Maya-Lyrikkalender 2025   Der Maya-Verlag (Bingen am Rhein) beabsichtigt, ein anspruchsvolles Lyrik-Kalenderjahrbuch 2025 herauszubringen, mit klassischen Gedichten der deutschen

More

Ausschreibung Anthologie „Sehnsuchtsland“

Ausschreibung „Sehnsuchtslandschaft“ Einladung zur Anthologie bis 30. Juni 2024 (Verlag Maya) Was ist eine Sehnsuchtslandschaft? Wie sieht sie aus? Gewiss nicht selten ist die Sehnsuchtslandschaft wohl ein erhofftes Reiseziel, in der Regel

More
1 2 3 20

Haiku- und Tanka-Auswahl

Für weitere Infos auf die Box unten klicken

Sonst noch

Neue Foren-Themen
Noch keine Themen!

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.