Ausgewählte Haiku

Übersetzungen der Haiku: eine Zusammenarbeit von Emiko Miyashita, Claudia Brefeld und Eva Moering

»Hier können Idee und Hintergrund zu diesem Projekt nachgelesen werden.

 

Auswahl und Kommentierung von
KENZO Nomura, HIA Vice President

芭蕉見してふ松に今年の新松子

bashō mishi chō / matsu ni kotoshi no / shinchijiri

Man sagt Basho sah
an der Kiefer die diesjährigen
grünen Zapfen

渡辺通子          WATANABE Michiko

Ist es die Kiefer von Takekuma in der Stadt Iwanuma in der Präfektur Miyagi? Sie ist auch als Futaki-Kiefer bekannt und gilt als die meistzitierte Kiefer in der Poesie im Bezirk Mutsu. Die heutige Kiefer ist wahrscheinlich diejenige, die im Laufe der Generationen gepflanzt wurde, aber die Szenerie muss dieselbe sein, die Basho gesehen hatte. Die Autorin fand einen neuen Zapfen an dieser berühmten Kiefer. Es ist, als würde man Bashos Haikai-Philosophie „fueki ryūkō“ beobachten – die Kiefer verändert sich nicht, aber ein neuer Zapfen wird geboren.

雪吊りの縄の弦弾く風の譜か

yukitsuri no / nawa no gen hiku / kaze no fu kana

Partitur des Windes–
zupft an den Schnüren des Seils
hängend im Schnee

大高霧海           OHTAKA Mukai

Yukitsuri ist als eine Tradition des Kenrokuen-Gartens in Kanazawa bekannt. Vor allem im verschneiten Land stützen die Säulen die Baumstämme und die Zweige werden in alle Richtungen aufgehängt, damit das Gewicht des Schnees ausgeglichen wird. Die anmutigen Kegel bilden eine geometrische Schönheit vor dem tiefblauen Winterhimmel. Wenn der Wind weht, ist es, als ob die Saiten einer großen Harfe gespielt werden und der Klang der Harfe von irgendwoher zu hören ist.

siehe:
https://www.snowmonkeyresorts.com/activities/kenrokuen-garden/

コードレスイヤフォンぽとり雪深し

kōdoresu / iyahon potori / yuki fukashi

kabellose Ohrhörer
fallen mit einem Plopp
der Schnee ist tief

内村恭子          UCHIMURA Kyoko

Man sagt, dass Haiku auf alltäglichen Erfahrungen oder dem, was man mag, basieren sollten. Auch dieses Haiku entstand beim Hören der Lieblingsmusik der Autorin während eines gewohnten Spaziergangs. In letzter Zeit sind kabellose Ohrhörer, die direkt am Ohr getragen werden, sehr beliebt geworden und ermöglichen es den Menschen, zwanglos Musik zu hören. Als sie auf einer verschneiten Straße spazieren ging, löste sich der kabellose Kopfhörer aus ihrem Ohr, aber glücklicherweise konnte sie ihn aus dem Schnee aufheben.

冬の闇 一日灯る電灯 その他はグレーの中のグレー

fuyuno yami / ichinichi tomoru dentō / sonohoka wa gurē no naka no grē

winter darkness
electrical light all day
else grey in grey

Winterdunkelheit
den ganzen Tag elektrisches Licht
ansonsten grau in grau

ハンセン、アナ (デンマーク)          HANSEN, Hanne (Denmark)

Es gibt ein saisonales Wort „Winterlicht“. Es bezieht sich auf das Licht während des kalten Winterwetters, nicht unbedingt auf das Licht der kältesten Jahreszeit. Die Lichter, die die Abenddämmerung im Winter begleiten, die Lichter, die die Stadt in der frühen Nacht begleiten, und die Lichter, die den ganzen Tag in der in diesem Haiku beschriebenen Dunkelheit leuchten, haben ein warmes Gefühl gepaart mit Einsamkeit.
Das Werk wird durch die Verwendung „grau in grau“ attraktiv.

地が果てて海が始まる野水仙

chi ga hatete / umi ga hajimaru / nozuisen

Das Land endet
und das Meer beginnt —
Narzisse

田中あき子         TANAKA Akiko

Die Narzisse blüht in der kalten Jahreszeit, nicht wie andere Blumen, und erträgt die Kälte. Das ruft ein klares Bild hervor. Wilde Narzissen, die auf den Klippen am Japanischen Meer an der Küste von Echizen in der Präfektur Fukui wachsen, sind weithin bekannt. Der Ausdruck „die Erde endet und das Meer beginnt“ deutet darauf hin, dass sich das Meer der Klippe nähert.

 

Und hier fünf weitere Haiku – ausgesucht von Emiko Miyashita

石を切る白き山肌浅き春

ishi o kiru / shiroki yamahada / asaki haru

Steinbrechen
auf kahler Bergoberfläche —
Frühlingsanfang

相澤正志斎          AIZAWA Seishisai

しゃぼん玉理科室の窓あふれ出て

shabondama / rikashitsu no mado / afuredete

Seifenblasen
fließen über aus dem Fenster
eines Wissenschaftsraums

高橋紀美子          TAKAHASHI Kimiko

地下舞台秋思夜光テープの仄明り

chikabutai / shūshi yakōtēpu no / honoakari

Untergrund-Bühne
Herbstmelancholie
Das schwache Glühen des Leuchtbandes

松井貴子          MATSUI Takako

難民の行方は何処春の雪

nanmin no / yukue wa izuko / haru no yuki

wohin gehen sie
die Flüchtlinge*?
Frühlingsschnee

木下さとし         KINOSHITA Satoshi

* Hier sind wohl die ukrainischen Flüchtlinge gemeint

肥後に来て城も街路も樟若葉

higo* ni kite / shiro mo gairo mo / kusuwakaba

nach Higo*
um das Schloss und auf den Straßen
sprießende Kampferbäume

小野香久子          ONO Kakuko

* Higo ist ein alter Name der Präfektur Kumamoto auf der Insel Kyushu

ahaiga

https://www.ahaiga.ch/ Die neue Ausgabe von ahaiga ist seit dem 06.07.2024 online. Autoren/Autorinnen sind eingeladen fürs neue Quartal max. 3 Haiga einzureichen. Einsendungen bitte über die Homepage; keine Mail-Anhänge. Ich freue mich auf

More

Haiku-International Nr. 163 (Mai 2024)

Ausgewählte Haiku Übersetzungen der Haiku: eine Zusammenarbeit von Emiko Miyashita, Claudia Brefeld und Eva Moering »Hier können Idee und Hintergrund zu diesem Projekt nachgelesen werden.

More

Sommergras 145

mit vielen interessanten Beiträgen rund um Haiku & Co ist erschienen. Einen kleinen Vorgeschmack auf den Inhalt dieser Ausgabe sowie Informationen über eine Mitgliedschaft oder ein Abonnement gibt es für (noch) Nichtmitglieder

More

Haiku-und Tanka-Auswahl Juni 2024

Es wurden insgesamt 211 Haiku von 74 Autoren und 50 Tanka von 21 Autoren für diese Auswahl eingereicht. Einsendeschluss war der 15. April 2024. Diese Texte wurden vor Beginn der Auswahl von

More

The Third International Haiku Conference

The Third International Haiku Conference September 13–15, 2024 Museum of Japanese Art and Technology Manggha, Kraków, Poland Polish Haiku Association   Näheres siehe Anhang: Third IHC Krakow 2024  

More

Das 14. Zoom-Haiku-Seminar mit Prof. Aoki

14. Zoom-Haiku-Seminar mit Prof. Aoki   Am So. 09.06.2024 um 14 Uhr findet das 14. Zoom-Haiku-Seminar mit Prof. Makoto Aoki von der Universität Ehime auf Japanisch und Deutsch statt. Das Thema: „die

More

TANKA-Schreibwerkstatt

TANKA-Schreibwerkstatt mit Tony Böhle 30. August bis 1. September 2024 in Fuldatal bei Kassel   Tanka sind kurze Gedichte in fünf Zeilen zu 5-7-5-7-7 Silben, die ursprünglich aus Japan stammen. Ihre Geschichte lässt

More

Chrysanthemum 32

Die Herbstgabe, Chrysanthemum Nr. 32, das Internetmagazin für Formen moderner Dichtung in der Tradition japanischer Kurzlyrik, steht nun mit vollen 287 Seiten im Netz.  Neben haikuesken Kurzgedichten und Kurzprosa, visueller Poesie in

More

ahaiga

https://www.ahaiga.ch/ Die neue Ausgabe von ahaiga ist seit dem 06.04.2024 online. Autoren/Autorinnen sind eingeladen fürs neue Quartal max. 3 Haiga einzureichen. Einsendungen bitte über die Homepage; keine Mail-Anhänge. Ich freue mich auf

More
1 2 3 20

Haiku- und Tanka-Auswahl

Für weitere Infos auf die Box unten klicken

Sonst noch

Neue Foren-Themen
Noch keine Themen!

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.