Ausgewählte Haiku

Übersetzungen der Haiku: eine Zusammenarbeit von Emiko Miyashita, Claudia Brefeld und Eva Moering

»Hier können Idee und Hintergrund zu diesem Projekt nachgelesen werden.

 

Auswahl und Kommentierung von
NAKAMASA Iwaoka, HIA Vice President

Battlefield
I swat midge after midge
with a stick

戦場 / 次々とコバエを / 棒切れでたたく

senjō / tsugitsugi to kobae o / bōkire de tataku

Schlachtfeld
Ich bekämpfe Mücke um Mücke
mit einem Stock

GARDINER, Tim (U.K.)                  ガーディナー、ティム (イギリス)

Auch heute, im 21. Jahrhundert, wütet noch der Krieg. Am Anfang wird plötzlich das Wort „Schlachtfeld“ gerufen, gefolgt von der Frustration, mit der der Autor wie wild die kleinen Mücken zerquetscht, die an ihm kleben. Die Hitze und die Todesangst in den Schützengräben einer festgefahrenen Kriegsfront, die erstickende Anspannung und Wut werden sofort zu einem Haiku, und das Dröhnen der Granaten und der Luftstoß scheinen dicht an den Körper des Betrachters heranzurücken. Die äußere Anspannung und die innere Angst und Wut werden in diesem Haiku, das den typischen Realismus des Haiku aufweist, unmittelbar eingefangen. Es ist ein Werk, in dem der Autor über die Unvernunft des Krieges wütet und auf eine Rückkehr zum friedlichen Alltag hofft.

啓蟄やZoomに並ぶ友の顔

keichitsu ya / Zūmu ni narabu / tomo no kao

Keichitsu*
Gesichter von Freunden
aufgereiht auf Zoom

結菜やよひ                  YUNA Yayohi

*keichitsu = Erwachen aus dem Winterschlaf, Erwachen der Insekten – ca. 6. März

Dies ist ein entzückendes Haiku, eine klangvolle Feier der Wiedergeburt des Lebens. Es ist jedoch nicht nur witzig, sondern zeigt einen großen Sinn für Humor, der die Freude am „keichitsu“ (Erwachen der Insekten), einer Hymne an das Leben, umfasst. Es war ein Zoom-Treffen am Tag des „keichitsu“ und mitten in der COVID-Katastrophe ist der Autor überrascht und glücklich, als die Gesichter seiner Freunde nacheinander auf dem Bildschirm erscheinen, wie Insekten, die der Erde entspringen. Das Haiku ist ein Gedicht über die täglichen Grüße und Freuden, die das Leben mit sich bringt.

Mountains
are the waves
frozen

山々は / 凍りついた / 波だ

yamayama wa / kōritsuita / nami da

Die Berge
sind gefrorene
Wellen

ERKHEMBAYAR, S. (Inner Mongolia)         エルヘムバヤル (内モンゴル)

Der Reiz dieses Werks besteht darin, dass die Emotion direkt erfasst und mit der größtmöglichen Verkürzung ausgedrückt wird. Es ist die Emotion selbst. Der intuitive Ausdruck „die Berge sind gefrorene Wellen“ ist wie eine Offenbarung des Universums, und in dem Moment, als der Autor diese Worte aussprach, wurde er eins mit dem Universum. Das Werk spiegelt den überwältigenden Eindruck wider den der Autor hatte, als er von der göttlichen Schönheit der eisigen Berge überwältigt wurde, die sich hinter den endlosen Steppen der Inneren Mongolei erhoben. Faszinierend ist auch die Stille der Berge, die noch zu sehen ist, nachdem der Autor „Wellen“ gesagt hat.

熱帯魚会議平行線のまま

nettaigyo / kaigi heikō-/sen no mama

Tropische Fische –
die Sitzung bleibt
ohne Einigung

 

宮田 勝                   MIYATA Masaru

Die „tropischen Fische“ sind cool und farbenfroh, und die „Sitzung“ ist endlos. Dem Autor ist es gelungen, die beiden Wörter zu kombinieren. Die tropischen Fische sind schon lange stumm, aber die „parallele“, ergebnislose Sitzung hat den Punkt der hitzigen Diskussion überschritten und neigt nun dazu, zu schweigen. Es macht Spaß, sich die Situation auf verschiedene Weise vorzustellen. Das unbeständige Ende dieses Satzes, „mama“ (remains unresolved), drückt auch die besorgten Gedanken gut aus.

The baggy jacket
of my passed husband
cozy and warm

亡き夫の / 大きな上着 / 暖かし

naki tsuma no / ōkina uwagi / atatakashi

Die ausgebeulte Jacke
meines verstorbenen Mannes
kuschelig und warm

KURODA, Motoko (U.S.A.)                       黒田素子 (アメリカ)

„Schlichtheit“ ist der wichtigste Aspekt eines Haiku. Allerdings unterscheidet sich „schlicht“ von „gewöhnlich“. Im Haiku sind poetische Intuition und Unmittelbarkeit wichtig, und dieses Haiku hat beides. Die Autorin zieht die Jacke ihres verstorbenen Mannes an und hat sofort das Gefühl, von ihm umarmt zu werden. Es ist die „Wärme“ des Frühlings. Der Rhythmus dieses Haiku ist gut, die große Jacke ist sichtbar, und die körperliche Wärme des Ehemanns ist in diesem Werk zu spüren.

 

Und hier fünf weitere Haiku – ausgesucht von Emiko Miyashita

ランドセル靴もパープル一年生

randoseru / kutsu mo pāpuru / ichinensei

Sowohl Schultasche
als auch Schuhe sind lila …
ein Erstklässler

今泉かの子                       IMAIZUMI Kanoko

こひのぼりつけて風切る三輪車

koinobori / tsukete kazekiru / sanrinsha

mit einer Karpfen-Fahne*
fährt das Dreirad
gegen den Wind

杉山やよひ                     SUGIYAMA Yayoi

*Windsack in Karpfengestalt, die beim Knabenfest am 5.5. gehisst wird

赤とんぼ連れて吊橋渡りけり

akatonbo / tsurete tsuribashi / watari keri

begleitet
von einer roten Libelle
überquere ich die Hängebrücke

永井弘子                     NAGAI Hiroko

水中の風やはらかし金魚の尾

suichū no / kaze yawarakashi / kingyo no o

Unterwasser
im sanften Wind
die Flosse des Goldfischs

白根順子                  SHIRANE Junko

抽斗の真珠に春の波の音

hikidashi no / shinju ni haru no / nami no oto

In der Schublade
der Klang der Perlen
wie Frühlingswellen

各務恵紅                 KAKAMI Keiko

Das 14. Zoom-Haiku-Seminar mit Prof. Aoki

14. Zoom-Haiku-Seminar mit Prof. Aoki   Am So. 09.06.2024 um 14 Uhr findet das 14. Zoom-Haiku-Seminar mit Prof. Makoto Aoki von der Universität Ehime auf Japanisch und Deutsch statt. Das Thema: „die

More

TANKA-Schreibwerkstatt

TANKA-Schreibwerkstatt mit Tony Böhle 30. August bis 1. September 2024 in Fuldatal bei Kassel   Tanka sind kurze Gedichte in fünf Zeilen zu 5-7-5-7-7 Silben, die ursprünglich aus Japan stammen. Ihre Geschichte lässt

More

Chrysanthemum 32

Die Herbstgabe, Chrysanthemum Nr. 32, das Internetmagazin für Formen moderner Dichtung in der Tradition japanischer Kurzlyrik, steht nun mit vollen 287 Seiten im Netz.  Neben haikuesken Kurzgedichten und Kurzprosa, visueller Poesie in

More

ahaiga

https://www.ahaiga.ch/ Die neue Ausgabe von ahaiga ist seit dem 06.04.2024 online. Autoren/Autorinnen sind eingeladen fürs neue Quartal max. 3 Haiga einzureichen. Einsendungen bitte über die Homepage; keine Mail-Anhänge. Ich freue mich auf

More

Haiku-International Nr. 162 (Februar 2024)

Ausgewählte Haiku Übersetzungen der Haiku: eine Zusammenarbeit von Emiko Miyashita, Claudia Brefeld und Eva Moering »Hier können Idee und Hintergrund zu diesem Projekt nachgelesen werden.

More

Maya-Lyrikkalender 2025

A u s s c h r e i b u n g Maya-Lyrikkalender 2025   Der Maya-Verlag (Bingen am Rhein) beabsichtigt, ein anspruchsvolles Lyrik-Kalenderjahrbuch 2025 herauszubringen, mit klassischen Gedichten der deutschen

More

Ausschreibung Anthologie „Sehnsuchtsland“

Ausschreibung „Sehnsuchtslandschaft“ Einladung zur Anthologie bis 30. Juni 2024 (Verlag Maya) Was ist eine Sehnsuchtslandschaft? Wie sieht sie aus? Gewiss nicht selten ist die Sehnsuchtslandschaft wohl ein erhofftes Reiseziel, in der Regel

More

Sommergras 144

mit vielen interessanten Beiträgen rund um Haiku & Co ist erschienen. Einen kleinen Vorgeschmack auf den Inhalt dieser Ausgabe sowie Informationen über eine Mitgliedschaft oder ein Abonnement gibt es für (noch) Nichtmitglieder

More

Haiku-und Tanka-Auswahl März 2024

Es wurden insgesamt 209 Haiku von 77 Autoren und 50 Tanka von 23 Autoren für diese Auswahl eingereicht. Einsendeschluss war der 15. Januar 2024. Diese Texte wurden vor Beginn der Auswahl von

More
1 2 3 19

Haiku- und Tanka-Auswahl

Für weitere Infos auf die Box unten klicken

Sonst noch

Neue Foren-Themen
Noch keine Themen!

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.