TANKA-Schreibwerkstatt mit Tony Böhle
30. August bis 1. September 2024
in Fuldatal bei Kassel

 

Tanka sind kurze Gedichte in fünf Zeilen zu 5-7-5-7-7 Silben, die ursprünglich aus Japan stammen. Ihre Geschichte lässt sich bis in das Jahr 780 u. Z. zurückverfolgen, womit es die älteste Gedichtform der Welt ist. Traditionell beschäftigt sich das Tanka mit Themen wie Liebe, Vergänglichkeit oder den überirdischen Mächten. So oder so ähnlich klingt wohl die Standarddefinition dessen, was sich hinter dieser uralten Gedichtform verbirgt. Das klingt ziemlich angestaubt, oder?

Weshalb sollte man sich dann heute also mit Tanka beschäftigen? Nun: Weil sie viel mehr zu bieten haben! Sie sind lebendig, atmen, pulsieren! Im Vorwort einer Anthologie aus dem Jahr um 1100 heißt es über das Tanka: „Ohne große Kraftanwendung bewegt es Himmel und Erde, besänftigt die Gefühle unsichtbarer Geister und Götter, schafft Gleichklang zwischen Mann und Frau und bringt Ruhe in die Herzen zorniger Krieger.“ Auch wenn Geister, Götter und zornige Krieger nicht mehr so recht in unsere Zeit passen wollen, hat dieser Satz nichts von seiner Gültigkeit verloren. Seither hat jede neue Generation von Tanka-Autor:innen ihre eigene Antwort darauf finden müssen, wie in nur fünf Zeilen Himmel und Erde ohne Kraftanstrengung zu bewegen sind – und man wird erstaunt sein, wie verschieden und immer wieder faszinierend neu diese Antworten ausfallen können. Sie ergründen die tiefsten inneren Abgründe, legen den Finger in die offenen Wunden der Gesellschaft, provozieren, rufen Widerstand hervor, betrachten das Kleine wie das Große, mystifizieren, beobachten kühl, überraschen, klagen, verleihen den Ungehörten ihre Stimme und bleiben doch nie auf einem ausgetretenen Pfad, sondern suchen das Neue.

In nur 5 Zeilen die Welt in uns zu bewegen, ist ein Geschenk für den Leser, doch eine große Herausforderung für den Verfasser. Wie dieses Kunststück gelingen kann, vermittelt der renommierte Tanka-Autor und Herausgeber des Tanka-Magazins Einunddreißig Tony Böhle, dessen Texte bereits international ausgezeichnet wurden. Dabei geht es nicht nur um die Ursprünge und Charakteristika dieser Gedichtform, oder wie diese in unsere moderne westliche Lebenswirklichkeit übertragen werden kann, sondern auch um generelle Fragen zu Gestaltungstechniken, das Vermeiden häufig gemachter Fehler beim Verfassen, Kreativtechniken, Möglichkeiten der Publikation und das Dichten in Gesellschaft. Neugierig geworden?

So funktioniert die Teilnahme:
Beginn: Freitag, 30. August 2024, 16 Uhr
Ende: Sonntag, 1. September 2024, 15 Uhr
Bitte melden Sie sich per E-Mail (karina.lotz@edition-federleicht.debis zum 20. Juli 2024 verbindlich an.

Teilnahmegebühr: 180,00 € inklusive Getränke und Snacks tagsüber (zzgl. 19 % MwSt.)
Maximale Teilnehmerzahl: 10

Mindestteilnehmerzahl: 6

Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt. Nähere Informationen erhalten Sie nach Ihrer verbindlichen Anmeldung.

Haiku-und Tanka-Auswahl Juni 2024

Es wurden insgesamt 211 Haiku von 74 Autoren und 50 Tanka von 21 Autoren für diese Auswahl eingereicht. Einsendeschluss war der 15. April 2024. Diese Texte wurden vor Beginn der Auswahl von

More

The Third International Haiku Conference

The Third International Haiku Conference September 13–15, 2024 Museum of Japanese Art and Technology Manggha, Kraków, Poland Polish Haiku Association   Näheres siehe Anhang: Third IHC Krakow 2024  

More

Das 14. Zoom-Haiku-Seminar mit Prof. Aoki

14. Zoom-Haiku-Seminar mit Prof. Aoki   Am So. 09.06.2024 um 14 Uhr findet das 14. Zoom-Haiku-Seminar mit Prof. Makoto Aoki von der Universität Ehime auf Japanisch und Deutsch statt. Das Thema: „die

More

TANKA-Schreibwerkstatt

TANKA-Schreibwerkstatt mit Tony Böhle 30. August bis 1. September 2024 in Fuldatal bei Kassel   Tanka sind kurze Gedichte in fünf Zeilen zu 5-7-5-7-7 Silben, die ursprünglich aus Japan stammen. Ihre Geschichte lässt

More

Chrysanthemum 32

Die Herbstgabe, Chrysanthemum Nr. 32, das Internetmagazin für Formen moderner Dichtung in der Tradition japanischer Kurzlyrik, steht nun mit vollen 287 Seiten im Netz.  Neben haikuesken Kurzgedichten und Kurzprosa, visueller Poesie in

More

ahaiga

https://www.ahaiga.ch/ Die neue Ausgabe von ahaiga ist seit dem 06.04.2024 online. Autoren/Autorinnen sind eingeladen fürs neue Quartal max. 3 Haiga einzureichen. Einsendungen bitte über die Homepage; keine Mail-Anhänge. Ich freue mich auf

More

Haiku-International Nr. 162 (Februar 2024)

Ausgewählte Haiku Übersetzungen der Haiku: eine Zusammenarbeit von Emiko Miyashita, Claudia Brefeld und Eva Moering »Hier können Idee und Hintergrund zu diesem Projekt nachgelesen werden.

More

Maya-Lyrikkalender 2025

A u s s c h r e i b u n g Maya-Lyrikkalender 2025   Der Maya-Verlag (Bingen am Rhein) beabsichtigt, ein anspruchsvolles Lyrik-Kalenderjahrbuch 2025 herauszubringen, mit klassischen Gedichten der deutschen

More

Ausschreibung Anthologie „Sehnsuchtsland“

Ausschreibung „Sehnsuchtslandschaft“ Einladung zur Anthologie bis 30. Juni 2024 (Verlag Maya) Was ist eine Sehnsuchtslandschaft? Wie sieht sie aus? Gewiss nicht selten ist die Sehnsuchtslandschaft wohl ein erhofftes Reiseziel, in der Regel

More
1 2 3 20

Haiku- und Tanka-Auswahl

Für weitere Infos auf die Box unten klicken

Sonst noch

Neue Foren-Themen
Noch keine Themen!

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.