Haiku-Ausschreibung 2020 der DHG für die Haiku-Agenda 2021

Online

Das handliche Ringbuch verbindet das Nützliche mit dem Schönen. Neben viel Platz für Notizen begleiten Sie Haiku von Woche zu Woche durch die Jahreszeiten. Zusätzlich gibt es weitere Haiku von Mitgliedern der DHG im Anhang und reichlich Informationen rund ums Haiku. Die Teilnahmebedingungen sehen vor: – Bis zu vier Haiku pro Teilnehmer, wobei jedes Haiku eine andere der vier Jahreszeiten thematisieren soll, wozu sich beispielsweise die bekannten Bezüge zu Klima und Natur, zu Fest- und Feiertagen eignen. – Die Haiku müssen unveröffentlicht sein. Für das Cover der Agenda 2021 nehmen wir gerne Gestaltungsvorschläge entgegen. Hier gelten folgende Bedingungen: – Eine

ABGESAGT: Haiku und Tanka vom Krieg – in Heidelberg

Heidelberg Ziegelhäuser Landstraße 17, Heidelberg

Internationales Studienzentrum der Universität Heidelberg, 04.03.2020 Angesichts der aktuellen Entwicklungen bei der Verbreitung des Coronavirus (COVID-19) wird die für den 15.03.2020 geplante lyrisch-musikalische Matinée "Haiku und Tanka vom Krieg", die im Rahmen der Internationalen Wochen gegen den Rassismus am Internationalen Studienzentrum der Universität Heidelberg in Zusammenarbeit mit dem Freundeskreis Literaturhaus Heidelberg e.V.,  den Mitgliedern der Deutschen Haiku-Gesellschaft Claudia Brefeld, Martin Thomas, der Tanka-Performerin Mariko Kitakubo (Tokio) und dem Ensemble arqestra convolt stattfinden sollte, abgesagt. Die Veranstaltung wird zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt.

Kostenlos

Zimmerecken

Winterthur, Schweiz Museum Villa Flora Winterthur

Eine Ausstellung von kurios-fantastisch bis formal-konstruktiv Objekte in und um Raumecken nach einer Idee von MARTIN SCHWARZ mit vielen Kustschaffenden aus regionalem und überregionalem Raum wo? Museum Villa Flora, Winterthur, Schweiz Vernissage Samstag 3. Oktober 11 bis 18 Uhr Finissage Sonntag 1. November 29020 11 bis 16 Uhr Gabriele Hartmann stellt ein Origami-Booklet "warumnichtnichts" (A3 > A 7 geschnitten und gefaltet) mit 30 Gendai-Haiku aus, das an einem roten Faden schwebt. DerName ist Konzept: 24 signierte Origami-Booklets warten auf Interessenten und dürfen umsonst mitgenommen werden. Wer zuerst kommt ... Exponate auf www.villaflora.ch/zimmerecken

Serientermine

Einsendeschluss Haiga im Focus

Online

Jede*r Autor*in kann bis zwei Haiga in deutscher Sprache (auch Mundart) einsenden. Haiga in anderen Sprachen sind ebenfalls willkommen, dann bitte eine deutsche oder englische Übersetzung des Haikus beifügen. Keine Simultaneinsendungen! Gerne können auch Fachartikel, Essays, Interviews eingereicht werden! Die Haiga bitte als jpg-Dateien in ausreichender Größe, nach Möglichkeit um die 500 kB bzw. mit einer Seitenlänge nicht über 1000 Pixel. Texte jeglicher Art nicht als Dateianhänge, aus Sicherheitsgründen werden sie nicht geöffnet! Mit der Einsendung erklärt der Autor/die Autoprin, dass der Beitrag von ihm/ihr selbst stammt (bzw. entsprechende Nutzungsrechte für verwendete Werke anderer Künstler*innen/Autor*innen vorliegen) und auf „Haiga im

Ausschreibung zum Haiku-Kalender 2022

Online

Im Rahmen eines Wettbewerbs werden Haiku gesucht, die zur Veröffentlichung im kommenden Haiku-Kalender 2022 bestimmt sind. Dazu werden Haiku mit Jahreszeitenbezug gesucht. Die Auswahl der Haiku-Kalender liegt in der Verantwortung des Herausgebers Stefan Wolfschütz. Einsendeschluss ist der 30. Juni 2021.

Serientermine

100 Kurzgedichte in japanischen Formen zu Sophie Scholl

Anna Göldi Museum Fabrikstrasse 9 8755 Ennenda Fabrikstrasse 9, Ennenda

Unter dem Titel Anna-Göldi-Auditorium sind jährlich mindestens vier Anlässe vorgesehen, welche gesellschaftlich relevante Themen beleuchten. Im Fokus des Auditoriums stehen Verletzungen von Grundrechten und der Kampf um deren Einhaltung. Dabei werden historische wie auch aktuelle Beispiele zur Sprache gebracht, um die Gesellschaft für die elementare Bedeutung der Menschenrechte zu sensibilisieren. Da deren Einhaltung auch heute keine Selbstverständlichkeit ist und – wie die derzeitige politische Lage zeigt – immer wieder darum gerungen werden muss, leistet die Anna-Göldi-Stiftung einen konstruktiven Beitrag zu diesem notwendigen Diskurs.

EnglishGerman

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.