Christa Beau (in: Sommergras96)

Fühlbares Geenken

Leipziger Friedenspark.
Linden, Buchen, Eichen, Eberesche haben die warmen Farben des Herbstes angenommen. Zwischen den Zweigen die wärmende Sonne. Die Wiese unter den Bäumen ist noch saftig.
Kinder toben, Hunde tollen herum, Spaziergänger genießen die saubere Luft.
Inmitten der Wiese auf einer Tafel steht:
Das ist die Wiese Zittergras und das der Weg Lebwohl. Ein Zitat aus einem Gedicht von Christine Lavant.
Ich beginne zu frieren.
Rechts und links vom Weg sind unter dem Grün mehr als 500 Kinder begraben. Opfer des Nationalsozialismus, des Euthanasieverbrechens. Getötet in der Psychiatrischen Universitätskinderklinik Leipzig.
Getötet, weil sie behindert waren. Getötet mit medizinischen Mitteln, gezielt „eingeschläfert“ von Fachpersonal.
Sigrid Olimpia. Ich sehe vor mir ein kleines Mädchen mit Zöpfen, einer Puppe im Arm. Höre Lachen und dann das Weinen, das lange Weinen.
Ihr Name steht für all die Kindergebeine unter dem Grün, für all das Leid, das über ihre Familien gebracht wurde.
Das ist die Wiese Zittergras und das der Weg Lebwohl.

Vom alten Baum
segelt langsam
ein Buchenblatt

+1-01 rating

Als  » DHG-Mitglied kannst du einen Daumen hoch hinterlassen. 

Erscheinungsjahr: 2012
EnglishGerman

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.