Angelika Holweger (in: Sommergras86)

Unerwartete Begegnung

Ein Samstagnachmittag, die Söhne ausgeflogen, mein Mann auf Geschäftsreise.
Und der Himmel im schönsten Sommerblau. Die Sonne lockt mich nach draußen. Normalerweise genieße ich einsame Spaziergänge, doch heute sehne ich mich nach Gesellschaft.
Ohne lange zu überlegen, wähle ich den kurzen, fast schon alpinen Weg durch die Wachholderheide. Margeriten und Glockenblumen säumen den schmalen Pfad. Fast atemlos oben angekommen, entdecke ich, dass »meine« Ruhebank bereits besetzt ist. Ein Mann, so etwa in meinem Alter. Und dieser meint sogleich lächelnd, da hätte ich aber den steilsten Weg ausgesucht. So kommen wir schnell ins Gespräch.
Der Fremde berichtet mir, dass sein Sohn bei einem Kettcar-Rennen sei.
Derweil vertreibe er sich hier oben die Zeit. Auf meine Frage, wie alt denn sein Sohn sei, bekomme ich zur Antwort, sein Manuel sei schon 28 Jahre alt, aber leider behindert und deswegen halt immer noch wie ein kleines Kind. Dann erzählt dieser Unbekannte ganz ohne Scheu viele lustige und auch traurige Begebenheiten aus dem Leben mit seinem behinderten Kind. Gerne würde ich meine Wanderung weiter mit ihm teilen, doch er muss zurück. Sein Sohn wartet.
Mein Rundweg führt mich nun durch blühenden Kerbel und zwischen duftenden Holunderbüschen hindurch zum nahen Wald. Dort reifen die ersten Erdbeeren und aus dem Tal erschallen plötzlich Kirchenglocken.
Immer leichter wird nun mein Schritt.

dem Fremden
lauschen irgendwo
Geläute

+0-00 ratings

Als  » DHG-Mitglied kannst du einen Daumen hoch hinterlassen. 

Erscheinungsjahr: 2009
EnglishGerman

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.