CHRYSANTHEMUM NIMMT DIE ARBEIT IN 2023 WIEDER AUF

Einreichungen sind generell wieder möglich.  Vom 1. Februar bis 1. März können Autoren ihre Beiträge für die Frühjahrsausgabe 2023 einreichen.  Bitte dazu die geänderten Teilnahmebedingungen und Zeiten genau beachten.

Die Autoren, die über die Zeit Beiträge eingereicht und nicht zurückgezogen haben, bitte ich, diese auf die neuen Teilnahmebedingungen abzustimmen oder entsprechend neue Beiträge zu schicken.

Teilnahmebedingungen

Chrysanthemum veröffentlicht:
I.
Haiku, Senryû & Tanka
keine Cherita,
keine Sequenzen oder Renku-Dichtung.

Wir begrüßen alle modernen Kurzgedichtkonfigurationen ebenso wie traditionelle 5-7-5-Gedichte.

Senden Sie maximal 4 Gedichte gemischt aus Haiku, Senryû, Tanka oder 4 Gedichte aus einer oder zwei der angegebenen Sparten.  Falls Sie während einer Leseperiode mehr als 4 Gedichte einreichen, können wir Ihre Einsendung nicht berücksichtigen.

II.
Prosa
Haiku- und Tanka-Prosa

Senden Sie nicht mehr als 1 Prosastück.  Falls Sie während einer Leseperiode mehr als eines einreichen, können wir Ihre Einsendung nicht berücksichtigen.

III.
Visuelle Kunst
Haiga, vorzugsweise Handarbeit (z. B. Pinsel, Zeichnung, Mixed Media, Cut-Outs, Collage, digitale Zeichnungen/Gemälde).  Außerdem minimalistische Kunst, asemisch, postasemisch, Vispo, Fotografie.

Senden Sie insgesamt nicht mehr als 2 Werke möglichst im Hochformat mit einer guten Bildgesamtqualität (adäquate Bildpunktdichte (PPI)) sowie einer Kantenlänge von mind. 1200 und maximal 2000 Pixel für die längere Bildseite.  Die Gesamtbilddateigröße sollte 20 MB nicht übersteigen, Dateiformate: png, jpg, webP. Kleinere Formate, aber keine Thumbnails, (bis zu 2 MB per Bild) können als Dateianhang zur Erstbeurteilung gesendet werden.  Größere Dateien ausschließlich mit freigegebenem Link zum Herunterladen.
Falls Sie während einer Leseperiode mehr als zwei Arbeiten einreichen, können wir Ihre Einreichung nicht berücksichtigen.

Außerdem lassen wir uns gern mit ungewöhnlich kreativer Qualität in den einzelnen Sparten überraschen.

Senden Sie Ihre Werke der verschiedenen Rubriken (Kurzgedichte, Prosa, Visuelle Kunst) in einer einzigen E-Mail an:

Beate Conrad: haiku.chrysanthemum@gmail.com

Im Betreff : Beiträge Frühjahr [und Ihren Namen]
bzw. Beiträge Herbst [und Ihren Namen]

Chrysanthemum akzeptiert keine zuvor veröffentlichten Arbeiten.  Alle Werke müssen original sein.
Als veröffentlicht gelten Arbeiten, die einen redaktionellen Prozess (von jemand anderem als dem Autor selbst) durchlaufen haben.  Arbeiten, die in sozialen Medien oder privaten Blogs veröffentlicht werden, gelten nicht als veröffentlicht.
Bitte keine Simultaneinreichungen.  In dem Fall wird Ihre gesamte Einreichung nicht berücksichtigt.

Einsendungen werden ausschließlich während der Lesezeit akzeptiert:

1. Februar bis 1. März für die Frühjahrsausgabe

1. August bis 1. September für die Herbstausgabe

Alle Autoren werden innerhalb von 4 Wochen nach Ablauf der Einreichfrist, also etwa Ende März/Ende September über Ablehnung oder Annahme informiert.

Chrysanthemum erscheint jeweils am 15. April und am 15. Oktober.

Redaktion:

BEATE CONRAD
KLAUS-DIETER WIRTH

Einladung zum Zoom-Seminar mit Prof. Makoto Aoki

10. Zoom-Haiku-Seminar mit Prof. Aoki   So. 12.02.2023 um 13 Uhr deutscher Zeit. Das Thema: „Tori-awase“, eine Kombination zweier Motive in einem Haiku. Das Seminar wird auf Deutsch und Japanisch abgehalten. Jeder,

More

Chrysanthemum 30

CHRYSANTHEMUM NIMMT DIE ARBEIT IN 2023 WIEDER AUF Einreichungen sind generell wieder möglich.  Vom 1. Februar bis 1. März können Autoren ihre Beiträge für die Frühjahrsausgabe 2023 einreichen.  Bitte dazu die geänderten

More

ahaiga

https://www.ahaiga.ch/ Die neue Ausgabe von ahaiga ist seit dem 07.01.2023 online. Autoren/Autorinnen sind eingeladen, fürs neue Quartal max. 3 Haiga einzureichen. Einsendungen bitte über die Homepage; keine Mail-Anhänge. Ich freue mich auf

More

Haiku-International Nr. 157 (Dezember 2022)

Ausgewählte Haiku Übersetzungen der Haiku: eine Zusammenarbeit von Emiko Miyashita, Claudia Brefeld und Eva Moering »Hier können Idee und Hintergrund zu diesem Projekt nachgelesen werden.

More

Anthologie-Projekt 2023 – „Natur-Turbulenzen“

Anthologie-Projekt 2023 – „Natur-Turbulenzen“ E I N L A D U N G Dezember 2022 Liebe Haiku-Autorinnen und Haiku-Autoren, für das neue internationale Anthologie-Projekt 2023 sucht Ingo Cesaro Haiku und Senryu zum

More

Sommergras 139

mit vielen interessanten Beiträgen rund um Haiku & Co ist erschienen. Einen kleinen Vorgeschmack auf den Inhalt dieser Ausgabe sowie Informationen über eine Mitgliedschaft oder ein Abonnement gibt es für (noch) Nichtmitglieder

More

Hamburg: Haiku und Tanka im japanischen Teehaus

Am Dienstag d. 6 Dezember um 19 Uhr  lädt die Hamburger Autorenvereinigung zu einer Lesung von Sabine Sommerkamp ein. Erstmals präsentiert sie der Hamburger Öffentlichkeit ihr Buch: 17 Ansichten des Berges Fuji

More

Haiku-und Tanka-Auswahl Dezember 2022

Es wurden insgesamt 251 Haiku von 89 Autoren und 69 Tanka von 23 Autoren für diese Auswahl eingereicht. Einsendeschluss war der 15. Oktober 2022. Diese Texte wurden vor Beginn der Auswahl von

More
1 2 3 14

Haiku- und Tanka-Auswahl

Für weitere Infos auf die Box unten klicken

Sonst noch

Neue Foren-Themen
Noch keine Themen!
EnglishGerman

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.