Haiku-International Nr. 145 (November 2019)

/
5 mins read

Ausgewählte Haiku

Ausgesucht und mit Kommentaren versehen von Emiko Miyashita

Haiku übersetzt von Nina und Sarah Conrad

»Hier können Idee und Hintergrund zu diesem Projekt nachgelesen werden.

若葉雨令和へ祷り滴々と

Leise tröpfelt der Regen
Frisches grünes Laub
Gebet für REIWA

山元志津香 (神奈川県)   YAMAMOTO Shizuka

Das Haiku handelt von einer Feier der neuen Ära (REIWA, am 1. Mai 2019) und stellt die Regentropfen, die in der Jahreszeit der frischen grünen Blätter einer nach dem anderen fallen, als Gebet für die neue Ära dar. Am Tag der Inthronisierung regnete es.

新茶の香終の一滴玉となる

Der Duft frischen Tees
ein letzter runder Tropfen
glitzert wertvoll

介弘紀子 (福岡)    SUEHIRO Noriko

Neu geernteter grüner Tee kommt im Mai auf den Markt. Traditionell werden frische Teeblätter am 88. Tag gepflückt, gerechnet ab dem 4. Februar (dem ersten Tag des Frühlings), also etwa am 3. Mai. Er ist wertvoll wegen seines Duftes, aber nicht nur deshalb, denn wir glauben, dass uns der neue grüne Tee, der am 88. Tag gepflückt wird, länger leben lässt. Hier in diesem Haiku hat die Autorin ihren Tee in einer Teekanne aufgebrüht und sie hat den Duft genossen. Der letzte Tropfen aus der Teekanne nimmt die Form eines Edelsteins (oder einer Kugel) an. Es zeigt, wie sehr sie den Moment schätzt, in dem sie ihre erste Tasse Tee aus dem frischen grünen Tee zubereiten hat.

母の香の聞こゆる扇子持ち歩く

Den Fächer in der Hand
Wandelnd begleitet er mich
Duft meiner Mutter

石綿久子 (東京)   ISHIWATA Hisako

Die Autorin trägt einen Fächer (Kigo für den Sommer). Daran riecht sie den Lieblingsduft ihrer Mutter. Vielleicht ist der Fächer aus Sandelholz? Oder vielleicht ist er auf irgendeine Weise parfümiert. Das Verb 聞くkiku bedeutet “zuhören” und dieses Verb wird in unserer Kultur besonders für den Geruch von kostbarem Duftholz verwendet. Ich kann mir eine Dame im reifen Alter in ihrem Sommerkimono vorstellen und vielleicht hat die (verstorbene) Mutter ihr den Fächer hinterlassen und bringt damit all die glücklichen Erinnerungen an die Zeit, die sie mit ihrer Mutter verbracht hat, zurück.

金魚掬う母子肩寄せ似た手つき

Schulter an Schulter
versuchen Mutter und Kind
einen Goldfisch zu erhaschen

川口比呂人 (鎌倉) KAWAGUCHI Hiroto

Eine Mutter und ein Kind, die versuchen, auf einem Jahrmarkt einen Goldfisch zu schnappen, wobei die Schultern aneinander stoßen. Die Art und Weise, wie sie das feine Netz bewegen, ist sehr ähnlich. Der Goldfisch ist ein Sommer-Kigo, und der Jahrmarkt findet an einem Schrein statt, es ist ein Fest-Jahrmarkt.

夏制服寄せ来る波と駆け競べ

In Sommeruniform
ausgelassen am Strand im Wettstreit
mit den überschlagenden Wellen

清水暁子  (函館) SHIMIZU Akiko

Jemand in Sommeruniform läuft an einem Strand entlang und konkurriert mit den Surfern auf den Wellen. Wir wissen nicht, welche Art Sommeruniform es ist, aber es ist wahrscheinlich eine weiße Schuluniform. Ich vermute, dass sie einen bestimmten Moment in der Adoleszenz darstellt.

皆老いて留守宅多し枇杷熟るる

Leerstand der Häuser
in den Bäumen im Garten
Mispeln – überreif

宮本よしえ (鳥取)  MIYAMOTO Yoshie

Die Menschen werden alt, und wenn sie immer älter werden, ziehen sie möglicherweise in Pflege- oder Betreuungsheime und lassen ihre Häuser leer stehen. Oder vielleicht sind sie in den Himmel gezogen! In diesen leeren Häusern tragen die Mispelbäume Früchte und reifen im Garten heran.

紫陽花や軒下通る風の道

Unter der Traufe
der Wind bahnt sich seinen Weg
schöne Hortensie

加瀬谷敏子 (秋田) KASEYA Toshiko

Eine schlichte Beschreibung eines unter der Traufe verlaufenden Windzugs in Kombination mit Hortensien.

夏負けや喰ふも喋るもしない口

Schwer fällt das Sprechen
drückend die Sommerhitze
mein Mund mag nichts essen

岩田秀夫  (弘前)  IWATA Hideo

Der Autor leidet unter der Hitze und hat den Appetit verloren und die Lust am Reden verloren. Er starrt auf sein Gedicht  ‘Leide unter der Sommerhitze’, das mit ‘Mund’ endet, der weder isst noch spricht. Die Erschöpfung des Autors ist gut im Gedicht eingearbeitet. Die Hitze in Tokio ist in diesen Tagen tödlich!

萍は浮いていること忘れをり

@萍=うきくさ

Die Wasserlinse
unbewusst ihres Zustands
schwebend im Wasser

片山タケ子 (茨城) KATAYAMA Takeko

Es ist eine Beobachtung der Wasserlinse. Der Autor erklärt, dass sie vergessen haben bzw. sich nicht bewusst sind, dass sie schweben. Die klare Affirmation macht dieses Haiku sehr haiku-ähnlich.

熱帯魚の多彩なダンス一人の夜

Tropische Fische
ihre Tänze so munter
einsam am Abend

宮川夏 (東京) MIYAGAWA Natsu

Obwohl die bunten Tropenfische in einem Aquarium tanzen / schwimmen (es ist in Mode, ein kleines Aquarium als Raumdekoration im eigenen Haus zu halten), ist die Autorin allein und es ist Nacht! Die Autorin sagt nichts, aber wir spüren, dass ihr jemand fehlt.

 

Latest from Allgemein

Chrysanthemum 27

Die Herbstausgabe, Chrysanthemum Nr. 28, das Internetmagazin für Formen moderner Dichtung in der Tradition japanischer Kurzlyrik,

ahaiga

www.ahaiga.ch Die neue Ausgabe von ahaiga geht am 06.10.2020 online. Autoren/Autorinnen sind eingeladen fürs neue Quartal

Die Haiku-Agenda 2021

Mit Haiku durch das Jahr 2021. Dieser durchdachte Jahresplaner der “Deutschen Haiku-Gesellschaft e.V.” bietet verschiedene Kalendarien,

EnglishGerman

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.